LESUNGEN

Veranstalten Sie oder Ihr Verein bunte Abende oder planen Sie Jahresprogramme mit immer wechselnden Themen? Wie wäre es, wenn Sie einmal die Mainzer Mundart zu Wort kommen ließen?

Gerne lese ich aus meinen Büchern vor.

Eine solche Lesung dauert in der Regel etwas länger als eine Stunde. Die Dauer kann aber individuell festgelegt werden. Auf jeden Fall wird es eine heitere aber auch eine besinnliche Zeit sein.

Sie wissen nicht genau ob eine solche Lesung etwas für Sie oder für Ihr Verein wäre? Hier eine kleine Auswahl der Möglichkeiten: Ich lese bei Senioren-Nachmittagen, im Rahmen von Festveranstaltungen, bei Vereinsjubiläen, in Heimat- und Geschichtsvereinen, bei Geburtstagen oder wann immer Sie wollen.

Ein besonderer Leckerbissen ist der Vortrag "Nur Oomberaasch mit dem Bagaasch - Französisch im Mainzer Dialekt".  Diesen Vortrag habe ich 2003 für die Ausstellung "Beutekunst unter Napoleon - Die französische Schenkung an Mainz 1803" im Landesmuseum Mainz geschrieben.

Dieser Vortrag beleuchtet sowohl die geschichtlichen Hintergründe - wann und warum kam es in unserer Sprache zu französischen Einflüssen - als auch die Worte französischen Ursprungs. 

Ich habe insgesamt 257 Worte französischen Ursprungs gefunden, die im Mainzer Dialekt heute noch gesprochen werden oder zumindest von meinen Großmüttern noch benutzt wurden. Alle 257 Worte werden in einem Gedicht, einer Geschichte und vielen 'Kniddelversen' im Mainzer Dialekt vorgetragen und erklärt.

Dies ist ein Vortrag der schon viele Zuhörer begeistert hat. Schauen Sie sich die Seite 'Pressestimmen' an. - Vortragsdauer ca. 75 Minuten. 

Wenn Sie mehr über die Mainzer Fastnacht und ihre Geschichte wissen wollen, dann wäre sicher der Vortrag "Mainzer Fastnacht" etwas für Sie. Allerdings wird dieser Vortrag nicht im Dialekt vorgetragen. Aber man kann beide Vorträge "Nur Oomberaasch mit dem Bagaasch" und "Mainzer Fastnacht" wunderbar kombinieren.

 

  zurück zur Startseite

  weitere Seiten


Text, Gestaltung und Layout
Heide-Marie Vonderheit